Portal Wasserfall – ein neues Entree am Todtnauer Wasserfall

Der bestehende Kiosk aus den frühen 1970er Jahren am zentralen Zugangsweg zum Todtnauer Wasserfall kann die heutigen Anforderungen nicht mehr erfüllen. Die Wasserfälle werden jährlich von über 300.000 Besuchern frequentiert. Aufgrund der besonderen Lage und Bedeutung des Ortes wurden durch die Stadt Todtnau im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens Lösungen für eine Neuausrichtung gesucht, die den Ort als neues Entree zu den bekannten Wasserfällen im Landschaftsraum besser sichtbar machen. Durch die einzigartige Landschaftskulisse und den damit verbundenen hohen Besucherzahlen übernimmt die Neugestaltung auch eine besondere Rolle bei der Vermittlung des Schwarzwälder Landschafts- und Kulturraumes und seiner historisch gewachsenen Baukultur.

Der Holzbau ist im Schwarzwald traditionell besonders verankert und soll für die Besucher in tradierter zeitgemässer Form bei der Neugestaltung erlebbar werden.

Das bestehende, in die Jahre gekommene Kioskgebäude wurde daher baulich transformiert und durch ein gestaltprägendes, schützendes Dach überformt, welches nun als einfaches und ausdruckstarkes Zeichen im Landschaftsraum wirkt.

Das Bauholz stammt direkt aus dem darüberliegenden Todtnauer Wald. Es konnte somit alles sehr nachhaltig ,ressourcenschonend und kostensparend realisiert werden. Ein Beispiel für eine landschaftlich tradierte nachhaltige Baukultur , ein Beispiel für eine gelebte Willkommenskultur im Südschwarzwald.

  • Ort

    Todtnau

  • Auftraggeber

    Stadt Todtnau

  • Status

    Fertiggestellt 2023

Foto: G. Kasper

Foto: G. Kasper

Foto: G. Kasper

Zustand vor Neugestaltung