Seegartenbühne – Allensbach

Wettbewerb 1. Preis – 2016

Ort

Der Standort für die Seebühne liegt sehr prominent im Seegarten in einer öffentlichen Parkanlage in der Ortsmitte von Allensbach, direkt am Gnadensee mit traumhaftem Panoramablick auf den Ort, den See, die Reichenau, die Mettnau und den Hegaubergen sowie der Höri und den Schweizer Alpen.

Der Standort selbst ist bekannt für die traumhaften Sonnenuntergänge über dem See, die von hier aus erlebt werden können.

Leitidee

„Eine neue Seebühne im Seegarten – ein Mehrwert für Bürger und Besucher von Allensbach“

Das Entwurfskonzept zur Formulierung einer zukunftsorientierten Seebühne zeichnet einen städtebaulichen Baustein, der sich räumlich in den Kontext des Seegartens harmonisch einfügt und den Besuchern den Blick auf den See auf selbstverständliche Weise ermöglicht, sich aber auch gleichermaßen durch seine architektonische Haltung und Ausformulierung als ein neuer vielfach nutzbarer Baustein darstellt, der für Bürger und Besucher ganzjährig nutzbar ist.

Die Seebühne soll nicht nur für die beiden Konzertreihen „umsonst und draußen“ und „Jazz am See“ den optimalen Rahmen für diese hochwertigen Konzerte bieten, sondern auch über das ganze Jahr für die Bürger und Besucher von Allensbach ein Mehrwert sein, indem die neue Bühne auch anderweitig flexibel genutzt werden kann, wenn keine Konzertveranstaltungen stattfinden.

Auszeichnungen

Verzinkerpreis 2021 – 3. Preis

 

  • Ort

    Allensbach

  • Fläche

    140 m²

  • Auftraggeber

    Gemeinde Allensbach

  • Status

    Fertiggestellt

  • Fotos:

    Achim Birnbaum